F1 Turnier Stahnsdorf

Beim namenhaften besetzten AOK Familiensport-Turnier in Stahnsdorf erreichten die Deetzer F-Junioren einen tollen 4. Platz. Dabei war sogar wesentlich mehr drin gewesen...

Mit 8 Spielern reisten die Deetzer F-Junioren ungewiss zum AOK Familiensport Turnier nach Stahnsdorf, welches mit namenhaften Teams wie Hertha 03 Zehlendorf, Teltower SV, RSV Eintracht Stahnsdorf, Fortuna Babelsberg, SV Falkensee / Finkenkrug, Stern Britz, SG Bornim hochkaratig besetzt war.

Doch schon im ersten Spiel gegen Hertha 03 Zehlendorf waren die Deetzer klar spielüberlegend und führten schnell durch Malte Weise mit 1:0, welcher später auch das 2:0 gegen Hertha 03 Zehlendorf erzielte. Nur durch zwei eigene Abwehrfehler ermöglichte man Hertha 03 Zehlendorf den Ausgleich.

Im zweiten Spiel der Gruppe B trat man gegen den SV Bornim an und das junge Team zeigte, das es aus dem ersten Spiel gelernt hat und neben der Spieldominanz der Deetzer stand diesmal auch die Abwehr sicher und man siegte durch 2 Treffer von Brian Reimer 2:0. 

Im dritten Spiel gegen den RSV Stahnsdorf II gab es dann ein 0:0, da man eine Vielzahl der erspielten Chancen nicht nutzen konnte und vor dem Tor nicht die entscheidende Ruhe und Clevernis hatte.

Im letzten Spiel gegen Stern Britz war man derart dominat, das man den Gegner mit 5:0 nach Hause schickte. 2x Malte Weise, 2x Finn Hoffmann und 1x Brian Reimer hießen die Torschützen auf Deetzer Seite, während der glänzend haltende Torwart Hannes Bülow in dem Spiel fast beschäftigungslos war. Das Spiel war so, wie die Trainer es sich vorstellten und das Team zeigte, welches Potential in der Mannschaft steckt.

Mit 8 Punkten zogen die Deetzer damit als Gruppenerster ins Halbfinale ein.

Abschlußtabelle der Gruppe B:

1. FC Deetz

2. SG Bornim

3. Hertha 03 Zehlendorf

4. Stern Britz

Im Halbfinale ging es nun gegen den SFC Stern 1900 Berlin, die man vor dem Halbfinale als starken Gegner erwartete. Doch schon nach wenigen Minuten zeigte sich erneut, das der FC Deetz die bessere Mannschaft ist. Leider konnte man die eigenen Chancen wie in einigen Vorrunden-Spielen nicht nutzen, während Stern 1900 Berlin aus dem Spiel keine eigene Torchance erspielte. So hieß es nach dem Halbfinale 0:0 zwischen beiden Teams. Die Hoffnungen ruhten nun auf unseren Keeper Hannes Bülow, der sich nicht lumpen ließ und zwei Elfmeter hielt und nur einen Treffer im Elfmeterschießen hinnehmen musste. Leider traf keiner der Deetzer Elfmeterschützen und so verlor man das Elfmeterschießen unglücklich 0:1. Hier war deutlich mehr drin, da man im Spiel eindeutig die bessere Mannschaft war - das Finale war drin und verdient gewesen.

Statt dem Finale stand man nun im Spiel um Platz 3 gegen Bornim, die man in der Vorrunde bereits schon mit 2:0 besiegte. Aber auch im Spiel um Platz 3 konnte man die Chancen wieder nicht nutzen und ballerte reihenweise wieder am Tor vorbei. Es ging erneut ins Elfmeterschießen und es war ein Spiegelbild des Elfmeterschießens im Halbfinale. Torwart Hannes Bülow hält wie ein Weltmeister und alle Deetzer Schützen verschießen und man verliert das 2. Elfmeterschießen des Tages erneut mit 0:1. So landete man am Ende auf dem 4. Platz.

Dennoch ein tolles Ergebnis für das Deetzer Team, das sich mit Klasse Leistungen im Turnier zeigte und dominat der Gruppensieger in seiner Gruppe vor der SG Bornim, Hertha 03 Zehlendorf und Stern Britz wurde.

Das Turnier gewann am Ende das Heimteam vom RSV Eintracht Stahnsdorf vor dem SFC Stern 1900 Berlin und der SG Bornim.

Fazit:
Die Deetzer Kicker haben ein respektables Turnier gespielt und sind nur unglücklich auf dem 4. Platz gelandet - da war eindeutig mehr drin.

Der FC Deetz spielte mit:
Hannes Bülow (TW), Finn Hoffmann, Malte Weise (C), Brian Yves Reimer, Amy Lynn Güttge, Philipp Schmidt, Florian Hermann, Devin Joel Güttge

Betreut wurde das Team von Dennie Rufflett, Michael Schuch und Andy Weise.

Deetzer Torschützen: Malte Weise 4 Tore, Brian Reimer 3 Tore und Finn Hoffmann 2 Tore

 

Ein paar Bilder vom Turnier

 

 

Der FC Deetz gratuliert.....

06.12.2017

Günter Fillies

11.12.2017

Dietlinde Venske

20.12.2017

Viola Michael
Max Hillebrandt

 


UNTERSTÜTZE DEN
NEUBAU DES
VEREINSHEIMS

 Spendenstand: 2308,3 Steine

neuster Spender: 
Werner Noak

FC Deetz jetzt mit Förderclub

Alle Informationen hier!

 

 

Gesamt: 1549275
Heute: 68
Gestern: 1100
Online: 4
Max. Tag: 2379
Am: 11.04.2017
Max. Online: 198
@ script-solution.de