Deetz ist ein Ortsteil der Gemeinde Groß Kreutz(Havel), die im Norden des Landkreises Potsdam-Mittelmark liegt. Hier leben etwa 1.000 Einwohner. Recht zentral zwischen den Städten Potsdam und Brandenburg/Havel, ist Deetz über die A2, die A10, die B1 und den Havelradweg erreichbar.

Bildschirmfoto 2013-04-23 um 11.29.12

Der FC Deetz ist ein noch sehr junger Sportverein. Er wurde im Januar 1998 gegründet und ist seitdem stetig gewachsen. Wir sind ein Verein mit einem großen fußballerischen Angebot, der aber auch anderen Sportarten, wie Tischtennis, Volleyball, Gymnastik und Cheerleading eine Heimstätte bietet. Wir sind ein Verein für alle. Jeder wird bei uns ehrlich, korrekt und fair behandelt, sei dies auf oder neben dem Spielfeld. Bewegung, Gesundheit, Freude und Gemeinschaftssinn sind wichtige Bestandteile unseres Vereinslebens. Wir wollen unsere Mitglieder durch qualifizierte Trainer und gezielte Trainingsangebote optimal unterstützen und ihnen die erfolgreiche Teilnahme an Wettkämpfen ermöglichen.


Die Freude an Sport und Spiel steht im Zentrum des FC Deetz. Wir streben eine hohe Qualität in Bezug auf Ausbildung, Training, Sicherheit und Integration an. Beim erstmalig vergebenen Integrationspreis des Fußballlandesverbandes Brandenburg belegte der FC Deetz in diesem Jahr den 2. Platz. Um die Integration weiter voran zu bringen, wurde im September 2012 eine Kooperationsvereinbarung mit der „Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Brandenburg/Havelland-Fläming“ abgeschlossen. Regelmäßig wird nun gemeinsam trainiert und es werden gemeinsame Veranstaltungen durchgeführt.


Die eigene Jugend ist das Fundament unseres Vereins. Dass wir einen besonderen Fokus auf die Jugendarbeit legen, zeigt sich an der Altersstruktur der ca. 220 Mitglieder. So sind mehr als 50% der Mitglieder nicht älter als 30 Jahre. Insgesamt hat der FC Deetz 10 Fußballmannschaften, davon 6 im Nachwuchsbereich. Hiermit gehört der FC Deetz zu den führenden Vereinen in der Nachwuchsarbeit im Fußballkreis Westhavelland. Der FC Deetz rekrutiert seine Mitglieder nicht nur aus dem Ort Deetz und den Ortsteilen der Gemeinde Groß Kreutz, sondern aus den Gemeinden Werder, Kloster Lehnin und den Städten Potsdam und Brandenburg.


Einen gewissen Bekanntheitsgrad, über die Landesgrenze hinaus, erwarb sich der FC Deetz durch sein soziales Engagement. Jährlich wurden und werden jeweils zwei Benefizturniere für diverse soziale Einrichtungen und Organisationen durchgeführt, u.a. für das „SOS Kinderdorf“, die Kinderkrebshilfe, die Aktion „Ein Herz für Kinder“, die „Robert-Enke-Stiftung“, usw. So konnten im Laufe der vergangenen Jahre bereits Spenden im fünfstelligen Bereich eingespielt und übergeben werden. Im Rahmen dieser Benefizturniere konnten wir prominente Mannschaften wie Borussia Dortmund, Bayer Leverkusen, Hertha BSC, Hamburger SV, Hannover 96 und den VfL Wolfsburg in Deetz begrüßen. Aber auch die Liste der Schirmherren dieser Veranstaltungen kann sich sehen lassen, u.a. Altbundeskanzler Gerhard Schröder, Ministerpräsident Matthias Platzeck und Frank-Walter Steinmeier übernahmen bereits die Schirmherrschaft für die Benefizturniere. Dieses soziale Engagement wollen wir fortführen und weiter ausbauen.


Stolz sind wir auch auf unser Vereinsgelände. Im Laufe kürzester Zeit entstanden, auch durch viele ehrenamtliche Helfer, drei Rasenplätze und ein Kunstrasenminispielfeld. Seit dem Frühjahr 2012 verfügt das Deetzer Parkstadion auch über eine Sitzplatztribüne mit 140 Sitzplätzen. Die Sitzschalen hierfür stammen übrigens aus dem „Karli“. Unser Vereinshaus besteht leider zum größten Teil aus alten Baucontainern. Die Planungen für einen Ersatzneubau laufen, jedoch gestaltet sich die Finanzierung noch schwierig.

Am 23.06.12 wurde eine Kooperationsvereinbarung zwischen dem SV Babelsberg 03 und dem FC Deetz unterzeichnet. Schon in kürzester Zeit wurde diese Vereinbarung mit Leben gefüllt. Beim erstmalig vergebenen Integrationspreis des Fußballlandesverbandes Brandenburg belegte der FC Deetz im Jahr 2012 den 2. Platz. Für sein soziales Engagement wurde der FC Deetz im Jahr 2014 mit der Sepp-Herberger-Urkunde ausgezeichnet.


Der Schlachtruf des FC Deetz lautet: „Deetz Feuer! Deetz Feuer! Deetz Feuer Feuer Feuer!“

Der FC Deetz gratuliert.....

06.12.2017

Günter Fillies

11.12.2017

Dietlinde Venske

20.12.2017

Viola Michael
Max Hillebrandt

 


UNTERSTÜTZE DEN
NEUBAU DES
VEREINSHEIMS

 Spendenstand: 2308,3 Steine

neuster Spender: 
Werner Noak

FC Deetz jetzt mit Förderclub

Alle Informationen hier!

 

 

Gesamt: 1549242
Heute: 35
Gestern: 1100
Online: 4
Max. Tag: 2379
Am: 11.04.2017
Max. Online: 198
@ script-solution.de