23.Spieltag: 1.Männer verlieren plan - und ideenlos in Belzig

FC Borussia Belzig 1913 II - FC Deetz (1.Männer)

1:0 (0:0)

Sonntag, 27.04.2014 - 15:00 Uhr

Der FC Deetz reiste am 23. Spieltag als Tabellenführer zum Tabellenvierzehnten nach Belzig. Trainer Klaus Raschke musste in Belzig auf Chris Streithorst und Danny Briege verzichten, ebenso fehlt Steffen Storch weiter verletzungsbedingt. Matthias Ciechocki rückte für Chris Streithorst in die Startfeld, ansonsten spielte unsere Mannschaft wie erwartet. Ca. 25 Deetzer Fans fanden den Weg nach Belzig zur Unterstützung der Mannschaft. Belzig trat mit einer Notelf ohne Ersatzspieler auf dem heimischen Rasen an.

Von Beginn an die Belziger extrem defensiv, taktisch zwei dicht gestaffelte Viererketten und 2 Konterstürmer. Bei Deetzer Ballbesitz standen meist 8 Belziger am und um den eigenen Strafraum und machten auf dem breitem Belziger Platz die Räume sehr eng. In der 15. Minute ein Freistoß von Marcel Werner, den er direkt auf das Tor zirkelt, der Ball knallt an die Unterkante der Latte und springt vor der Torlinie auf. Die beste Deetzer Chance im gesamten Spiel. Der FC Deetz besaß im Mittelfeld die Ballhoheit und im Verlauf des Spiels hatten unsere Jungs gefühlte 80% Ballbesitz. Es gelang aber heute nicht zwingende Torchancen zu erspielen. Zu selten wurden die Angriffe konsequent ausgespielt, das Tempo wurde meist verlangsamt und verschleppt und die Belziger konnten sich so in Ruhe hinten positionieren und abstimmen. Mit einem 0:0 ging es zu Pause. Eine erste Halbzeit bis auf den Freistoß von Marcel Werner ohne Höhepunkte auf beiden Seiten.

Die zweite Halbzeit glich wie die erste, der FC Deetz mit viel Ballbesitz aber ohne Torabschluß. Anders das Team von Belzig, das haut erneut einen langen Ball über das komplett aufgerückte Deetzer Mittelfeld auf die Stürmer und die sind plötzlich in Überzahl und Tobias Nölte schiebt zum 1:0 für Belzig ein. Der FC Deetz weiter in der Offensive ideenlos und ohne Zwang zum Tor. Wieder und wieder rennt man sich in der tiefen Abwehr von Belzig fest und man vermisste ein Aufbäumen in der Offensive. Mal jemanden der das Heft in die Hand nimmt und mal was riskiert. Entweder rannte man sich in der vielbeinigen Offensive fest oder Flanken von den Außen kamen zu schlecht. Kein Torschuß mal aus der 2. Reihe, kein Nachsetzen und kaum Laufbereitschaft in der Offensive. So verlebte der Belziger Torwart Richard Nowack einen recht ruhigen Tag ohne zwingend eingreifen zu müssen. Am Ende spielten die Belziger die Zeit runter und der FC Deetz musste sich hier ideenlos geschlagen geben. Kein wirklich gutes Spiel der Deetzer Mannschaft - glücklos, ideenlos und ohne Aufbäumen. Und so muss am Ende eine Floskel herhalten: "Wenn man vorne keine Tore macht, fängt man sich hinten einen ein.".

Der FC Deetz dankt den mitgereisten Fans. Die Mannschaft muss sich nun im nächsten Heimspiel zusammenraufen und sich anders auf dem Platz präsentieren, will man die gesetzten Ziele weiter im Auge behalten. Glück im Unglück - Damsdorf spielte nur 2:2 gegen Busendorf und somit kann man noch einen 8 Punkte Vorsprung retten.

Der FC Deetz spielte mit: Michel Rall, Benjamin Bertz, Carsten Storch, Jan-Pierre Agthen, Marcel Werner, Stephan Lüdecke, Steve Schicht, Marcel Richter, Horst Kühn, Tobias Nehls, Mathias Ciechocki

Torfolge: 1:0 Tobias Nölte (63.)

Der FC Deetz gratuliert.....

06.12.2019

Günter Fillies

11.12.2019

Dietlinde Venske
Jannes Noak

20.12.2019

Viola Michael

 

zertifiziert durch
KSB PM bis 2020


FC Deetz jetzt mit Förderclub

Alle Informationen hier!