C-Junioren erkämpfen sich Pokal-Achtelfinale

3.Runde im Kreispokal erreicht

RSV Eintracht 1949 III vs. FC Deetz 2:3 (0:1)

C-Junioren (Kreispokal)
Samstag, 03.10.2020 Anstoß 09:00 Uhr
RSV Eintracht 1949 III vs. FC Deetz 2:3 (0:1)
Tore: 2x Hannes Bülow, Justin Ritschel
 
C-Junioren erkämpfen sich Pokal-Achtelfinale
 
Nach dem Freilos in Runde 1 des Kreispokals ging es nun in Runde 2 direkt gegen einen richtig schweren Brocken. Mit voller Punkteausbeute und einem Torverhältnis von 21:5 Toren hatte man mit RSV Eintracht III einen sehr starken Gegner vor sich. Nachdem das Spiel um 9:00 Uhr angepfiffen wurde, bestätigte sich das. RSV Eintracht spielt direkt sehr offensiv auf, das alles mit sehr sauberen Pässen und sicherem Spielaufbau. In den ersten Minuten war es klar der starken Defensive zu verdanken, dass wir nicht in Rückstand geraten sind. Von dieser defensiven Sicherheit ausgehend konnte man weiter versuchen ein Spiel aufzubauen. Das gelang jedoch selten, viele zu hastige Pässe landeten direkt beim Gegner. Stürmer Henry Kleiner hatte gut zutun, er musste ständig den Spielaufbau von RSV stören um uns so Zeit zu verschaffen. Nachdem man jedoch in der 20. Minuten endlich sicher im Spiel stand, setzte Trainer Marvin Schremser auf den bekannten Überraschungseffekt. Hannes Bülow kam für Henry ins Spiel und machte sofort Dampf. Ein langer Ball von Kapitän Sebastian Augsten in die Spitze schien zunächst schon wieder verloren, doch dann zündete Hannes den lange vermissten Turbo, hing 4 gegnerische Verteidiger ab und trifft zum so wichtigen 0:1. Der Jubel war riesengroß, ALLE rannten gemeinsam zur Eckfahne und lagen sich in den Armen. Spätestens jetzt konnte jeder sehen, wie viel Feuer in dieser Partie war.
So ging man dann auch in die Halbzeitpause...
In der Kabine machte der Coach einmal mehr deutlich, dass das hier kein Testspiel ist und man für die großen Ziele der Saison heute alles geben muss. Viel musste aber nicht motiviert werden, denn die Jungs waren heiß, heute zu gewinnen!
 
Die zweite Hälfte sollte schwer werden, denn man hatte eine sehr tief stehende Sonne gegen sich...
Halbzeit 2 begann dabei nicht wie gewünscht. Während bei RSV endlich der Knoten platzte, patzte bei uns die interne Abstimmung in der Defensive. Durch 2 Stellungsfehler wurden wir sofort doppelt bestraft. Plötzlich lag man hinten...
Für den normalen Zuschauer war das Spiel hier schon beendet. Der Gegner drückte weiter und war klar dominant. Es war im Prinzip ein Wunder, dass man nicht weiter zurücklag...
Doch dann kam es wie aus dem Nichts: ein wunderschönes Passspiel über links, erst mit einen klasse Vorstoß von Ben Huber, dann mit einen Lupfer von Lukas Gallien. Der Ball landet bei Hannes, der ganz läßig mit einem “Volley” den gegnerischen Keeper überlupft und zum Ausgleich trifft!!
Ein kurzes Augenreiben und schon war man wieder voll im Spiel drin. Zwar versuchte RSV weiter zu pressen, doch die Deetzer waren plötzlich wie wachgerüttelt, man hielt unfassbar stark gegen und erspielte sich weiter Torchancen. Auch RSV war beeindruckt und spielte unsicherer. Es folgte Torchance auf Torchance, auf beiden Seiten. 5 Minuten vor Schluss: Nach einer Deetzer Ecke wird der Ball zunächst geklärt, doch da steht Justin Ritschel der den Ball aus 25 Metern einfach mal draufzieht. Was dabei rauskommt ist ein Strahl durch die Abwehr und dem Torwart vorbei, super platziert ins Tor!! Man hat es wirklich geschafft, hier nochmal zurück zu kommen. Wieder ein Riesen Jubel auf dem Feld...
Nun war klar was passiert. RSV will den Ausgleich um sich in die Verlängerung zu retten, Deetz musste gegenhalten. Doch das machten sie gut. Vor allem in der Schlussphase spielten Eric Krieg und Ben Huber als Außenverteidiger sehr stark und unterbunden jeden Angriff übersende gegnerischen Flügel.
Kurz vor Schluss wurde es nochmal eng, ein Patzer der beiden Innenverteidiger sorgte für eine 100%ige Torchance für RSV, die Keeper Johan Schade gleich doppelt parierte. Mit dem anschließen abgeschlagenen Ball wurde das Spiel dann abgepfiffen und der Jubel war natürlich riesengroß!!!
 
So konnte man früh einen der stärksten Gegner im Kreis aus dem Pokal raushauen, am 21.11. geht es jedoch um 16:00 Uhr direkt gegen Babelsberg 03 III. Dafür gilt es sich nun gut vorzubereiten!
 
Trainer Marvin Schremser

 

 

FC Deetz gratuliert

20.10.2020

Leon Pascal Kowacezk

21.10.2020

Hartmut Winter

24.10.2020

Jakob Kremer

Connor McAulay

Felix Scheck

25.10.2020

Uwe Leske

Sam Donepp

26.10.2020

Dominik Scholz

Ralf Binder

27.10.2020

Wolfgang Sube

28.10.2020

Margit Kahlbau

31.10.2020

Phillipp Tobias Lehmann

zertifiziert durch
KSB PM bis 2020


FC Deetz jetzt mit Förderclub

Alle Informationen hier!