Deetzer E1-Junioren dominieren die Landesliga

FC Deetz vs. Ludwigsfelder FC 10:0

Nachdem Verfolger Brieske am Vortag bei Fürstenwalde die 3 Punkte einfuhr, war für die Deetzer klar, dass man mindestens ein Remis gegen den Tabellenletzten Ludwigsfelde erreichen musste um die Tabellenführung wieder zu erlangen. Bis auf Liam Preuß waren auch wieder alle Spieler an Bord und mit zwei Auswechselspielern war man guter Dinge auch Spiel 4 siegreich zu gestalten.
So wollten die Deetzer auch keine Zweifel aufkommen lassen, wer hier heute das Spiel gewinnt und starteten mit klarer Marschrichtung ins erste Drittel. Bereits nach dem ersten Angriff hatte Ludwigsfelde den Ball und wurde beim Spielaufbau sofort durch Maurice Stutz unter Druck gesetzt. Der Verteidiger konnte zwar noch den Ball zurück zum Torwart bringen, dieser bekam den Ball allerdings nicht mehr schnell genug vorm heraneilenden Maurice Stutz geklärt, welcher den Schuss blockte und so über die Torlinie zum 1:0 für die Deetzer brachte. Ein Einstand nach Maß.
So ging es weiter - wenn der Ball mal lief, kombinierten sich die Deetzer mit schnellen Pässen und Läufen bis an den Ludwigsfelder Strafraum. Im Rückraum lauerte hier oft Elias Knobloch auf seine Chance, der viele Spielzüge mit Colin Raupach und Maurice Stutz einleitete. Letzterer zog nach einem Steckpass auch wieder in den Strafraum und verwandelte den noch leicht abgefälschten Schuss in der 4. Minute zum 2:0 für die Deetzer. Obwohl die Chancenverwertung bis dato ordentlich war, stimmte die Zuordnung beim Zurückrücken des Öfteren heute nicht. Kapitän Philipp Depta hatte heute einiges hinten zu tun. Nach einigen brenzligen Situationen gab es dann allerdings wieder Lichtblicke. Erst noch als Torschütze, legte Maurice Stutz nach Ballgewinn den Ball auf Elias Knobloch, der wieder einmal schön den Ball aufs Tor brachte. Der harte Schuss, konnte zwar noch leicht aber nicht mehr entscheidend abgefälscht werden. So schlug dieser in der 8. Minute zum 3:0 für die Deetzer ein.
Nun vollzog sich das gleiche Kuriosum nach eigenem Treffer wieder. Deetz rückt geschlossen vor, fummelt sich fest, passt zu lasch oder der Ball springt zu weit weg und Ludwigsfelde kontert. Die dabei an den Tag gelegte Rückwärtsbewegung ist dringend verbesserungswürdig.
Bis zur 16. Minute neutralisierten sich Deetz und Ludwigsfelde so, bis nach einer Spieleröffnung Colin Raupach Maurice Stutz schickte, dieser zu Elias Knobloch klatschen ließ der endlich Mal Tempo aufnahm und vor den Strafraum zog. Auf den letzten Verteidiger der Ludwigsfelder zulaufend setzte sich Feliks Rufflett schön nach links ab, Elias Knobloch legte den Ball auf und Feliks Rufflett brauchte nur noch zum 4:0 einschieben.
Danach kamen Fabrizio P. und Philip Volkstädt  für Feliks Rufflett und Maurice Stutz. Fabrizio P. brauchte dann auch nicht lange in der 18. Minute ließ er sich das erste Mal nicht lange bitten und kam zum 5:0 und nutzte seine beste Phase um 2 Minuten später den Ball folgerichtig zum 6:0 für die Deetzer einzuschieben.

So ging es dann auch in die erste Pause.

Zwischenergebnis: 6:0
Drittelwertung: 1:0

Das zweite Drittel sollte nun ein wenig mehr durch die Deetzer kontrolliert werden, dass heißt Ballbesitz, Freilaufen und sauberes Passspiel. Beim Ballverlust sofort Versuchen schnellstmöglich wieder hinter den Ball zu kommen und Druck auf den Gegner ausüben. Doch irgendwie war dabei heute der Wurm drin. Zu zaghaftes Anlaufen und zu geringe Passschärfe führten heute besonders im Zentrum immer wieder zu Ballverlusten. Im letzten Moment konnte El Capitano einen Schuss des Ludwigfelder Stürmers verhindern, bei dem Elias einfach das Nachlaufen verweigerte! Das Trainerteam konnte das nicht fassen. In der 27. Minute brachte Fabrizio P. dann eine Ecke von links herein. Im Gewusel schaltete Bela Nürnberg am schnellsten und hämmerte das Leder zum 1:0 in die Maschen. Das sollte eigentlich Sicherheit bringen, doch wieder wurde es durch mangelhaftes Zurückrücken gefährlich .

Elias bekam eine Pause und unser Terrier Philip Volkstädt sollte die Lücke im Zentrum schließen bis klar war, was mit Elias Knobloch los ist.
Kaum auf dem Platz nutzte Philip Volkstädt die Jokerrolle und schoß in der 30. Minute schön zum 2:0 ein. Danach hatte Deetz noch die ein oder andere Chance, doch nur die letzte kurz vor Abpfiff des zweiten Drittels nutzte Maurice Stutz dann in der 39. Minute zum 3:0 und zu seinem Hattrick.

So ging es in die zweite Pause:
Zwischenergebnis: 9:0
Tendenzwertung: 2:0

Nachdem jetzt der Sieg klar war, sollte nun der Fokus auf den Spaß der Kids gelegt werden. Ohne den Druck jetzt ganz raus zu nehmen, sollten die Jungs jetzt einfach ein wenig ausprobieren und den Spaß in den Vordergrund stellen. Das ging u.a. auch nach dem intensiven Hin und Her der ersten beiden Abschnitte zu Lasten des Deetzer Spiels. Dass man dennoch alle Punkte in Deetz belassen wollte, zeigte dann auch Philipp Depta, der einige Versuche in Richtung des Ludwigsfelder Tor brachte. Die Ausbeute (gehalten, drüber, vorbei und Latte) war heute aber mager, da er immer zuviel wollte und letztlich verkrampfte. In den letzten Minuten versuchte es Elias Knobloch mit zwickender Ferse noch einmal und wurde neben Nils Bredow einer der Protagonisten des letzten Drittels. In der 44. Minute schoss Elias Knobloch mit einem schönen halbhohen Schlenzer ins lange Eck (Innenpfosten und rein) die Deetzer in Führung.
Kurz vor schluss, als alle schon abgekämpft waren, parierte Nils Bredow einen eigentlich schon von allen drin gesehenen Schuss der Ludwigsfelder sensationell und hielt damit alle Punkte fest.

Endergebnis: 10:0
Wertung: 3:0

Fazit: Sehr gutes Offensivspiel, an Pass- und Positionsspiel bei und ohne Ballbesitz weiter arbeiten. Die Verteidigung fängt im Sturm an. Defensive Nachlässigkeiten wie heute werden von anderen Gegner bestraft.

Für Deetz spielten und siegten:

Nils Bredow, Philipp Depta, Bela Nürnberg, Colin Raupach, Elias Knobloch, Feliks Rufflett, Maurice Stutz, Philip Volkstädt, Fabrizio P.

Bericht: Marcus Raupach

 

Osterlauf 2022

Anmeldung

HIER

___________________

FC Deetz gratuliert

17.05.2022

Jörg Blödorn

Vincent König

18.05.2022

Hartmut Werner

Ina Eichstädt

19.05.2022

Christian Scholz

20.05.2022

Luuk Recknagel

21.05.2022

Max Leopold Leske

24.05.2022

Karsten Göckeritz

Oskar Nesper

28.05.2022

Leandra Götting

Christian Liere

29.05.2022

Jody Sube

Jutta Tralles

30.05.2022

Delf Reimer

Björn Nürnberg

Bryan Walter

 

zertifiziert durch
KSB PM bis 2022


FC Deetz jetzt mit Förderclub

Alle Informationen hier!