12. Spieltag: Unnötig spannender Heimsieg

FC Deetz (D-Junioren) - Spgm. Treuenbrietzen / Niemegk / Bardenitz

5:4 (1:0)

Samstag, 13.04.2013 - 11:30 Uhr

Bei optimalen äußeren Bedingungen empfing der FC den Tabellennachbarn aus Treuenbrietzen. Die Ausganglage war klar, bei einem Sieg konnte der FC wieder auf Rang 4 klettern, bei einer Niederlage ist die Spgm. an den Deetzern vorbei.

Entsprechend vorsichtig gingen beide Mannschaften zu Werke. Nach und nach bekamen die Deetzer mehr Spielanteile und Zugriff aufs Spiel. Der Gast machte aber immer wieder mit schnellen Kontern auf sich aufmerksam. Folgerichtig kam Deetz zu guten Torchancen die aber ungenutzt blieben. Dann aber wurde ein schneller Vorstoß über außen gut umgesetzt und die Heimmannschaft führte 1:0. Leider wurde es in der Folge verpasst das Ergebnis auszubauen. Mit diesem Ergebnis wurden die Seiten gewechselt.

Der Gast kam deutlich aggressiver aus der Kabine. Innerhalb von 5 Minuten konnte das Ergebnis gedreht werden. Das war dann der Weckruf für die Heimmannschaft. Ab sofort wurde wieder gekämpft und Fußball gespielt vom FC. Postwendend wurde der Ausgleich geschossen. Deetz war jetzt wieder im Spiel und nutzte die sich bietenden Chancen und baute nach und nach den Spielstand auf 5:2 aus. Dann kamen die 3 Minuten die kein Trainer braucht. Mit dem Anstoß vom Punkt erzielte die Spielgemeinschaft ein Tor - absoluter Tiefschlaf aller - incl. Torwart - das war vermeidbar! Der Gast bekam plötzlich Oberwasser, den Anschlusstreffer aus einem Freistoß heraus wurde vom sehr gut leitenden Schiedsrichter wegen massiver Torwartbehinderung richtigerweise nicht anerkannt. Der FC versuchte das Spiel zu beruhigen bekam aber trotzdem noch unnötiger Weise den Anschlusstreffer. Dann war aber Schluss und die 3 Punkte blieben am Ende in Deetz.

 

Fazit:

Am Ende war´s nochmal richtig spannend! Die Spannung war aber völlig unnötig, denn nach dem 5:2 wurde komplett abgeschaltet und alle waren sich sicher das Spiel ist durch. Nein, erst wenn der Schiedsrichter abpfeift ist Schluss. Sonst war es eine sehr gute Mannschaftsleistung, jeder hat für jeden gekämpft, ist weite Wege gegangen, die Wechselspieler haben sich sehr gut eingefügt und taktische Vorgaben wurden umgesetzt. Weiter so!

 

FC Deetz:

Tim Dammann, Eric von Lünen, Julius Launhardt, Nico Lübben, Paul Bülow, Carl Bleick, Tom Hirsch, Leon Suffner, Dominique Teucher, Ramon Kornemann, Hengist Heinze

 

 

FC Deetz gratuliert

20.10.2020

Leon Pascal Kowacezk

21.10.2020

Hartmut Winter

24.10.2020

Jakob Kremer

Connor McAulay

Felix Scheck

25.10.2020

Uwe Leske

Sam Donepp

26.10.2020

Dominik Scholz

Ralf Binder

27.10.2020

Wolfgang Sube

28.10.2020

Margit Kahlbau

31.10.2020

Phillipp Tobias Lehmann

zertifiziert durch
KSB PM bis 2020


FC Deetz jetzt mit Förderclub

Alle Informationen hier!